Letztes Feedback

Meta





 

Erster Tag in New York

Heute morgen um sieben geweckt, eine Ramme in der Baustelle gegenüber, Feuerwehr, Polzeisirenen,  Busse, Taxis, normaler Verkehr, der pure Wahnsinn!

Frühstück um die Ecke bei Cosi: Bagel mit Omlette, Mozarella und Tomate - lecker! Und dazu noch kostenlos WIFI. Da gehe wir bestimmt noch öfter hin.

So gestärkt dann mit der Subway zum Columbus Circle. Das erste Wow, so hohe Häuser!

Da war die Grenze erreicht. In Upper West, wo wir wohnen, sind die Häuser auch hoch, aber hier,...

Alle Touries sind dadurch zu identifizieren, dass sie ihre Köpfe nach oben heben und den Himmel suchen. Dann kann man sie auch anquatschen, ob sie ein Fahrrad leihen, Tickets kaufen oder Rabatte haben wollen.

Wobei von fahrradfahren absolut nicht zu empfehlen ist. Denn der New Yorker Autofahrer ist zumeist Taxidriver und beachtet Ampeln, gelbe durchgezogene Linien und alles andere auf dem Boden oder als Schilder aufgestellt nicht.

Und natürlich auch keine Radfahrer. Eine weitere Gefährdung des Velocipisten, der Velocipistin sind die Fußgänger, die keine Ampeln beachten und bei Rot einfach losstürzen.

 

2.7.09 21:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen